Tageszulassung = Neuwagen?

Tageszulassungen sind eine besondere Form des Neuwagengeschäftes. Abzustellen ist auf den durchschnittlich informierten und verständigen Autokäufer, der erwartet, ein fabrikneues Fahrzeug zu erwerben. Die vom BGH aufgestellten Grundsätze, wonach ein Fahrzeug regelmäßig noch “fabrikneu” als Neuwagen anzusehen ist, wenn zwischen Herstellung und Verkauf nicht mehr als 12 Monate vergangen sind, sind auch auf Tageszulassungen anzuwenden. 

Im entschiedenen Fall hatte ein Käufer ein EU-Import mit Tageszulassung gekauft und mußte bei Lieferung des Fahrzeuges feststellen, dass das Fahrzeug mehr als zwei Jahre alt war. Der Käufer erklärte den Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Sachmangels, da das Fahrzeug nicht fabrikneu war. Diese Rechtsauffassung teilt das LG Berlin in seiner Entscheidung.

LG Berlin, Urteil vom 31.7.14 -5 O 90/13

Wie bieten Ihnen eine kompetente anwaltliche Beratung bei Fragen rund um Ihren Autokauf

Probleme beim Autokauf? Dann sprechen Sie mit uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter, stehen Ihnen mit unserem Fachwissen zur Seite und engagieren uns für Ihre Interessen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin zur Erstberatung mit Rechtsanwältin und Fachanwältin für Verkehrsrecht Ulrike Silbermann.